wishlist_added
Merkliste / Musteranfrage
Ihre Kontaktdaten
Ich bin damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten zur Beantwortung meiner Musteranfrage genutzt werden. Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
Musteranfrage senden
  lade Merkliste ...
_MGL5481

„Was macht die Seide für Sie exklusiv, Herr Schalk?“ Ein Interview mit Caspar Schalk

Mit dem Geschäftsführer von Barth & Könenkamp Seiden über Seide zu sprechen, ist für ihn alltäglich. Es ist sein Business, aber ein bestimmendes Thema ist es zeit seines Lebens. Schon als kleiner Junge flitzte der jetzige Chef in den Katakomben des Familienunternehmens zwischen Ballen und Regalen umher und ist mit diesen edlen Stoffen so vertraut, wie viele seiner langjährigen Mitarbeiter. Die Dichte an Seiden-Fachleuten und -experten ist hier sehr hoch.

Was ist denn so exklusiv an Ihrer Seide?

„Wenn Sie jemanden finden, der 125 verschiedene Seiden-Qualitäten in über 2000 Farben hat, dann sagen Sie Bescheid. Da sind wir alleine. Wir sind nicht Weltmarktführer, aber in Deutschland, Österreich und der Schweiz, vielleicht in ganz Europa, sind wir mit dem größten Sortiment, was ausschließlich Seide ausmacht, führend. Aber ganz wichtig: Für mich, als Geschäftsführer von Barth & Könenkamp, geht es nicht um die eine, exklusivie Seide, die wir haben. Es ist das gesamte Sortiment, nicht die einzelnen Qualitäten. Es ist die Farbenpalette, nicht die einzelnen Artikel. Außerdem möchten wir in der Lagen sein durch eine größtmögliche Auswahl an Seidenstoffen unseren Kunden möglichst jeden Wunsch zu erfüllen."

Woran merken Händler oder Einkäufer, das eine Seide von guter Qualität ist?

"Grundsätzlich haben viele unserer Kunden schon selbst genug Erfahrung mit Textilien gesammelt, dass sie in der Lage sind, die Qualität unserer Seiden zu erkennen. Es gibt allerdings auch viele kleinere Merkmale, die eine besonders gute Qualität erkennbar machen. Einige Seidenqualitäten wie z.B. der Artikel 3021 Taft oder auch Artikel 3091 Doupion Taffeta knirschen beim Anfassen und genauem Hinhören. Das hört sich in etwa so an, als wenn man durch frischen Tiefschnee läuft. Nur die edelsten Garne knirschen. Crepe de Chine oder Crepe Satin sind im Prinzip in der Qualität ähnlich. Sie sind unterschiedlich in der Produktion oder sehen anders aus, aber im Grunde genommen haben sie alle den gleichen Ursprung: Es sind die besten Garne des Kokons. Aber es ist natürlich auch Erfahrung.“ 

Woran merkt ein Laie, dass Seide Seide ist?

„Um zu prüfen, ob es Seide ist oder nicht, kann man den Faden anzünden und wenn das nach verbrannten Haaren riecht, kann man sich sicher sein, dass es das Naturprodukt Seide ist. Die Faser ist, wie andere Naturfasern auch: proteinhaltig. Daher kommt auch der Geruch. Wenn es nach verbranntem Plastik riecht, kann man sicher sein, dass es keine reine Seide ist. Übrigens liegt es meistens nicht an der Qualität der Seide, wenn es etwas zu beanstanden gibt, sondern an der mangelnden Aufklärung der richtigen Pflege.“

Und wie pflegt man Seide richtig?

„Zuerst gilt: Je besser die Qualität der Färbung, desto besser ist es möglich, die Seide richtig zu behandeln. Doupion z.B. ist eine teilweise changierende Seide, weil sie aus zwei verschiedenen Fäden gewebt wurde. Da Seide sehr viel Farbe aufnimmt,  gibt sie diese teilweise beim Waschen auch wieder ab. Daher ist bei changierenden Seiden sowie bei allen garngefärbten Artikeln eine chemische Reinigung empfohlen. Bei Stückfärbung kann man das Kleidungsstück auch durch lauwarmes Wasser ziehen. Einige Kunden schreiben uns auch ihre eigenen Erfahrungen mit dem Waschen der Kleidungsstücke und empfehlen diverse Spezialwaschmittel. Grundsätzlich raten wir aber immer zur Reinigung."

Aber Seide hat doch noch mehr Attribute, die sie so besonders macht.

„Ja, das ist zum einen der lange Produktionsweg. Es ist ein Naturprodukt, und wird von einem Tier hergestellt – nach jahrtausendealter Tradition – und der Faden, den dieses Tier spinnt, ist endlos, nicht unendlich, aber länger als jede Naturfaser von Tieren oder Pflanzen. Nur aufgrund der Länge des Fadens wird diese besondere Beschaffenheit erzeugt: besondere Glätte, besonderer Glanz, besondere Festigkeit und besonders gleichmäßige Qualität können erzielt werden.

Als zweites ist die flexible Beschaffenheit der Seide zu erwähnen. Es gibt die Bourette-Seide, die eigentlich als Abfall und mindere Qualität gilt. Sie ist aber in ihrer Beschaffenheit einzigartig: matt, grob und mit der ihr eigenen Unregelmäßgkeit der Fäden und Knötchen. Dem gegenüber gibt es die fließenden Stoffe wie Crepe Satin  oder Georgette. Auch die steifen Taft-Qualitäten unterscheiden sich sehr von den bisher genannten und sind dennoch Seide. 

Ja, und das Aussehen ist natürlich auch sehr unterschiedlich. Changierende Tafts, durchscheinender Chiffon, matte, schwere Wildseiden. Sie alle eint die Eigenschaften von Seide, die kein anderes Material bieten kann.“

Was sind das für Eigenschaften?

„Seide ist ein einzigartiges Textil. Welcher Stoff kann schon so viele Funktionalitäten in sich vereinen. Seide kühlt und wärmt. Seide vereint diesen ganz besonderen Fall mit einer ihr eigenen Festigkeit. Und dieses Material zeichnet sich immer dadurch aus, dass es angenehm auf der Haut liegt.“ 

Seide ist ja auch exklusiv, weil es kein Massenprodukt ist, oder?

„Ja, es ist ein Nischenprodukt, auch wenn es – wie in den vergangenen Jahren – im Trend liegt. Seide lässt sich nicht in jeder beliebig benötigten Menge herstellen. Das hängt von den Schmetterlingen ab. Man kann die Zucht der Schmetterlinge vielleicht in einem gewissen Rahmen erweitern, aber das ist nur minimal. Man könnte allein aus dem Grund die Produktion der Garne nicht verdoppeln, weil die Kapazitäten gar nicht da sind, weil es nicht genug Leute gibt, die das können. Also gibt es bestimmte verfügbare Mengen, die am gesamte Textilmarkt weniger als ein Prozent ausmachen.“

Wie sieht die Zukunft bei Barth & Könenkamp Seiden aus?

„Der Weg, den die Welt gerade einschlägt hinsichtlich Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Verfügbarkeit ist auch für unser Handelshaus durchaus von Belang. Wir haben, wie Sie sehen, eine neue Webseite, zuvor haben wir unsere Corporate Identity überarbeitet und den Gegebenheiten der Zeit angepasst. Wir sind aktiv in Social Media Kanälen wie Instagram. Wir nehmen das Thema Nachhaltigkeit und Qualitätssicherung sehr ernst und reisen in die Produktionsländer, um Fertigung, Qualitäten und Arbeitsbedingungen auf bessere Standards zu heben  und vor allem kontinuierlich zu verbessern. Wir möchten uns In der Zukunft in unserem Kerngeschäft bewähren, d.h. die hohe Verfügbarkeit unserer Basis-Artikel. zu garantieren. Zum anderen werden wir uns mehr auf die Suche machen, um auf den Messen Seiden präsentieren zu können, die nicht im Trend sind, sondern Trends setzen.