wishlist_added
Merkliste / Musteranfrage
Ihre Kontaktdaten
Ich bin damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten zur Beantwortung meiner Musteranfrage genutzt werden. Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
Musteranfrage senden
  lade Merkliste ...
fabric-2313919_1920

Ein neues Design für ein alteingesessenes Haus

Mit der Übernahme des Hauses Barth & Könenkamp durch Caspar Schalk war es an der Zeit, die Marke des Unternehmens zu überarbeiten. Oder besser gesagt: Die Marke und den Kern des Hauses zu erarbeiten. Das Logo, die Geschäftsausstattung, das einheitliche Erscheinungsbild, kurz die Identität des Hauses galt es visuell in das Hier und Jetzt zu übertragen. Ein neues Corporate Design musste her …

Die DNA eines Unternehmens

Um einem Unternehmen ein Logo, eine Schrift, eine Farbe, kurz ein einheitliches Design zu geben, muss man es zunächst einmal verstehen. Was tut es? Was kann es? Was bietet es? Gemeinsam mit der betreuenden Agentur DLC aus Berlin begaben sich alle Mitarbeiter auf eine Reise in die Vergangenheit und die Zukunft. Gemeinsame Ziele wurden formuliert, Zielgruppen analysiert, mögliche Strategien erdacht und entwickelt, verschiedenen Ideen erarbeitet und vorgestellt. Die lange Historie des Hauses sollte sich natürlich im Charakter des neuen Corporate Designs widerspiegeln, ohne „altbacken“ zu wirken. Ein „Neuanfang" für das bereits in dritter Generation geführte Haus.

Ein Zeichen setzen

Auch wenn es bisher kein Bildmarke gab, so gab es doch Wünsche für eine Umsetzung. Abgeleitet vom allgemein-gültigen Seiden-Symbol – eine Qualitätsauszeichnung für Seiden – wurde eine neue Bild-/Wortmarke entwickelt: Die Bildmarke symbolhaft für den Ursprung der Seide. Mit einem Faden fing und fängt alles an – der Beginn eines jeden Garnes, eines jeden Stoffes. Die Bildmarke ist als verbindendes Element sowohl Teil des Namens, als auch für sich alleinstehend präsent.

Die hanseatische Haltung und die damit verbundene Kaufmannstraditon sollte ebenfalls im Design Berücksichtigung finden. Rot und Gold – bereits bei Kunden und Partnern als Signatur-Farben bekannt– sollten beibehalten werden und den fernöstlich-traditionellen Charakter und die Beziehungen zu den Herstellerländern Barth & Könenkamps unterstützen. Allerdings in eine zeitgemäße Anmutung übersetzt.

Neue Besen kehren gut

Nach einem dreimonatigen Design-Prozess fand das neue Design in der Geschäftsausstattung seine Umsetzung. Auch mit dem kürzlich überarbeiteten Design der Website wurde das Gestaltungskonzept umgesetzt und mit einem umfangreichen Produktkatalog die ganze Sortimentsvielfalt Barth & Könenkamps online sichtbar.

Interessante Stories, Hintergrundinformation rund um das Thema Seide und das Bremer Handelsunternehmen sollen das Angebot ergänzen und neugierig machen. 

Tradition seit 1885, aber jetzt in neuem Gewand!